mask

Internationaler Tag der Jugend: Passendes Umfeld entscheidend

Christian Patzelt im Kreise der Jugendfeuerwehr Bremen-Neustadt im Sommer 2013. Foto: JF Neustadt

Berlin – Jugend ist etwas Besonderes! Kein Kind mehr, aber noch nicht „so ganz“ erwachsen. In dieser Zeit werden oftmals wichtige Weichen für die Zukunft gestellt: Wie gestaltet sich der weitere Lebensweg? Wie wollen wir uns in der Gesellschaft einbringen? Viele Jugendliche, die in der Jugendfeuerwehr aktiv sind, haben sich bereits eigene Gedanken zu diesen Fragen gemacht. Das ist nicht selbstverständlich und sollte nicht nur an einem Tag gewürdigt werden. Allerdings muss eben auch das passende Umfeld für die Jugendlichen vorhanden sein.

„Jugend – das ist weitaus mehr als nur eine Phase im Leben eines Menschen. Es ist eine Zeit, in der sich der Charakter und die Persönlichkeit jeder und jedes Einzelnen prägen. Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Jugendwartinnen und Jugendwarte sowie Betreuerinnen und Betreuer einen nicht unwesentlichen Teil dazu beitragen“, sagt Bundesjugendleiter Christian Patzelt anlässlich des Tages der Jugend am 12. August.

Er führt weiter aus: „Ich habe großen Respekt vor den Leistungen all jener, die sich in den Ländern, Kreisen und Gemeinden aktiv für den Nachwuchs einsetzen. Gleichzeitig wissen wir aber auch um die besondere Verantwortung gegenüber den Kindern und Jugendlichen in unseren Gruppen. Oftmals sind wir sehr viel mehr als ,nur' Gruppenleiter: Wir sind Vertraute und Vorbilder, richtungsweisend und Grenzen setzend.“

Im Jahr 1999 von den Vereinten Nationen offiziell verkündet, wurde der Internationale Tag der Jugend erstmals 2000 gefeiert. Der Tag soll auf das Aktionsprogramm der Vereinten Nationen für Jugendliche, sowie auf die Situation von jungen Menschen weltweit aufmerksam machen. Die Deutsche Jugendfeuerwehr (DJF) ist der Zusammenschluss aller Jugendfeuerwehren Deutschlands mit rund 265.000 Mitgliedern im Alter zwischen 8 und 18 Jahren. Organisiert ist die Deutsche Jugendfeuerwehr im Deutschen Feuerwehrverband e. V. (DFV).