mask

Jetzt neu: das Beratungscafé des DPJW

Beratungscafé

Jeden Donnerstag erfahren Interessierte ab sofort, welche Projekte vom DPJW kofinanziert werden, welche Förderung beantragt oder wie ein Förderantrag online gestellt werden kann. Das DPJW lädt allwöchentlich zum Online-Beratungscafé ein. DPJW-Mitarbeiter*innen beantworten Fragen sowohl von erfahrenen Organisatorinnen und Organisatoren deutsch-polnischer Jugendbegegnungen als auch von denjenigen mit wenig oder gar keiner Erfahrung.

Themenspektrum

Die Beratungstreffen mit den DPJW-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dauern jeweils eine Stunde. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, sich nicht nur mit den Hauptregeln des Förderverfahrens, sondern auch mit den Einzelheiten verschiedener DPJW-Förderprogramme vertraut zu machen. Sie entscheiden selbst, welche der unten angegebenen Themen sie wählen.

Informationen, Fragen und Antworten

Die Beratungen finden in Gruppen statt. Im ersten Teil wird das jeweilige Thema vorgestellt. Im zweiten Teil haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen. Denn: Fragen kostet  nichts!

Plan der Beratungen auf Deutsch

4. Juni – Wie stelle ich einen Antrag im OASE-Portal?

Während dieses Webinars wird erläutert, wie man sich beim OASE-Portal registrieren kann und wie man einen gemeinsamen Antrag auf Kofinanzierung eines Jugendaustauschprojekts beim DPJW Schritt für Schritt stellt.

  • Von 16.00 bis 17.00 Uhr

11. Juni – Welche Projekte fördert das DPJW? Welchen Zuschuss kann ich beantragen?

Ziel dieses Beratungstreffens ist es, das DPJW und die verschiedenen Förderformen für Austauschprojekte – von internationalen Jugendbegegnungen über Berufspraktika, Hospitationen bis hin zu Publikationen, Ausstellungen, Konzerten oder Filmen – kennenzulernen.

18. Juni – DPJW-Fördermöglichkeiten während der Pandemie

Während dieser Beratungsstunde wird das DPJW-Förderprogramm „Wir bleiben in Kontakt” vorgestellt, das zur Förderung indirekter Jugendbegegnungen sowie als Anregung, in Zeiten der Pandemie mit dem Partner aus dem Nachbarland in Kontakt zu bleiben, ins Leben gerufen wurde. Es werden auch Informationen zur Kofinanzierung eines individuellen Austauschs im Rahmen des Programms #2amongmillions für ehemalige Austauschteilnehmende vermittelt. Während der Fragerunde können die Teilnehmenden sich zu ihren konkreten Projektideen im Rahmen des Förderprogramms „Wir bleiben in Kontakt” beraten lassen.

Alle weiteren Informationen findet Ihr unter: https://dpjw.org/online-beratungen/