mask

Checklisten

Mit dem Budget vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend können sowohl Programmkosten für Maßnahmen in Deutschland, as auch Fahrtkosten bei Maßnahmen im Ausland bezuschusst werden.  Für die Förderung gelten die Richtlinien des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (KJP_Richtlinien.pdf). Da weit mehr Anträge eingehen als Mittel zur Verfügung stehen, muss die DJF über die Verteilung der Mittel entscheiden. Eine gute Vorberietung der einzureichenden Unterlagen ist daher von großem Vorteil.

Hier findet Ihr diverse Checklisten, auf denen kurz und bündig ersichtlich ist, welche Unterlagen einzureichen sind und welche Fristen gelten.

Checkliste Beantragung
  • Beachtete Frist
    • Deutsch-polnische Maßnahmen: bis 31. März für Maßnahmen des laufenden Jahres
    • Deutsch-französische Maßnahmen: bis 1. Dezember für Maßnahmen im Folgejahr
    • Deutsch-russische Maßnahmen: 9. September des laufenden Jahres für Maßnahmen im Folgejahr
    • Alle anderen: 15. Oktober des laufenden Jahres für Maßnahmen im Folgejahr
  • Vollständig ausgefülltes Formblatt „Antrag“
  • Geplantes Programm
  • Finanzierungsplan (geplante Einnahmen und Ausgaben)
Checkliste Durchführung
  • Unterschriebene Vereinbarung zur Bewilligung vor Maßnahmenbeginn bei DJF eingereicht
  • Vollständig ausgefüllte Teilnehmendenliste
    • Auf jeder Seite von Maßnahmenleiter*in unterzeichnet
    • KJP-Liste: Von deutschen und ausländischen Teilnehmenden ausgefüllt

Spalte 6a (bei Personen über 26 Jahren muss deren Funktion in der Jugendhilfe angegeben werden):

S = Referent*in, Dolmetscher*in

E = Ehrenamtliche Funktion in der Jugendhilfe

H = Hauptamtliche Funktion in der Jugendhilfe

  • Belege
    • 1. Rechnungen
      • Rechnungsempfänger = Antragssteller
      • Zahldatum ist angegeben
    • 2. Quittungen/Kassenbelege
      • Leserliche Exemplare
      • Summen weisen eine MwSt. aus
      • Bei Quittungen: ausgestellt auf Antragssteller
      • Belege im Ausland:
        • Angaben sind übersetzt
        • Summen sind entsprechend aktuellem Kurs umgerechnet
    • 3. Sprachmittler
      • Nachweis der Auszahlung
  • Veröffentlichungen (Pressemitteilungen, Facebook, Twitter, Flyer usw.)
    • Information über Fördermittelgeber
      • Deutsch-Polnische Begegnungen = DPJW
      • Deutsch-Französische Begegnungen = DFJW
      • Deutsch-Russische Begegnungen = StDRJA
      • Deutsch-Tschechische Begegnungen = Tandem
      • Alle anderen = Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Checkliste Abrechnung
  • Frist beachtet: sechs Wochen nach Beendigung der Maßnahme
  • Bei KJP/StDRJA/Tandem: Vollständig ausgefülltes Formblatt „Verwendungsnachweis“
  • Beigefügte Anlagen
    • Sachbericht
    • Programmablauf
    • Teilnehmendenliste
    • Kostenübersicht
    • Belegliste (alle Einnahmen und Ausgaben)
    • Kopien aller Ausgabenbelege
    • Bei KJP/StDRJA/Tandem: Statistische Mitteilung

Download