mask

Kinder in der Feuerwehr

Über Bambinis, Minigruppen und Löschzwerge

Kinder in der Feuerwehr, Kindergruppen und Kinderfeuerwehren gibt es mittlerweile in allen Bundesländern. Während die Deutsche Jugendfeuerwehr im Jahr 2011 rund 20.500 Kinder in mehr als 1.000 Kindergruppen zählte, weist der Trend seither deutlich nach oben. So waren es im Jahr 2018 bereits mehr als 42.000 Kids. Die aktuelle Zahl liegt bei knapp 55.000 Kindern im Jahr 2021.

Aus Projektgruppe wurde Fachausschuss

Das Thema "Kinder in der Feuerwehr" (KidF) nimmt beim Deutschen Feuerwehrverband und der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) einen sehr wichtigen Stellenwert ein. Von 2012 bis 2021 widmete sich eine gemeinsame Projektgruppe "Kinder in der Feuerwehr", die bewusst aus Vertreterinnen und Vertretern des Deutschen Feuerwehrverbandes und der Deutschen Jugendfeuerwehr zusammengesetzt war, diesem Themenbereich. Seit September 2021 koordiniert nun der Fachausschuss Kinder in der Feuerwehr der DJF bundesweit die Belange der Kindergruppen. Darüber hinaus werden Materialien erstellt und Veranstaltungen angeboten sowie bundeseinheitliche Empfehlungen ausgesprochen (siehe hierzu inbesondere die Arbeitshilfe unter Material).

Auf der Bundesebene gibt es zwei Ansprechpartner:

Michael Klein, Vorsitzender des Fachauschusses Kinder in der Feuerwehr
E-Mail an Michael Klein, Telefon: 0261 97434-0

Uwe Danker, Bildungsreferent
E-Mail an Uwe Danker, Telefon: 030 2888488-13

Die Ansprechpartner:innen in den Ländern

In den Ländern sind Kinder in der Feuerwehr/Kindergruppe strukturell/organisatorisch beziehungsweise verbandlich unterschiedlich aufgestellt – mal sind sie bei den Landesjugendfeuerwehren, mal in den Landesfeuerwehrverbänden organisiert. Hier finden sich die Ansprechpartner:innen der Länder, die auch überwiegend Mitglieder des Fachausschusses Kinder in der Feuerwehr sind:

Liste der Ansprechpartner:innen der Landesfeuerwehrverbände und Landesjugendfeuerwehren für Kinder in der Feuerwehr (Stand Mai 2022)

Ergebnisse der Projekt- und Facharbeit

Das wichtigste Ergebnis der Projekt- und Facharbeit ist die (neue) Arbeitshilfe aus dem Jahr 2018, die neben anderem Material nun im Downloadcenter verfügbar ist.

Zudem ist ein Starterset entwickelt worden, das mit der Arbeitshilfe eine Basis für die Arbeit der Kindergruppenleiter:innen legt (siehe auch Material).

Ergänzend hat der Deutsche Feuerwehrverband in seiner aktuellen Erfassung zur Übersicht der Altersgrenzen bei der Feuerwehr auch die Eintrittsalter für die Kindergruppen in den Ländern aufgeführt.

Ausweise für Kinder wurden entwickelt und werden allen Kindergruppen empfohlen. Die Bestellung der Ausweise erfolgt über das Bundesjugendbüro.

Anmeldungen/Neugründungen sind über das Formular der DJF vorzunehmen. In der Regel gilt dies nur für Feuerwehr-Kindergruppen, die nicht in den Landesjugendfeuerwehren organisiert sind. Das Formular befindet sich im Downloadcenter.

Kinder in der Statistik

In der aktuellen Jugendfeuerwehr-Statistik für das Jahr 2021 sind mehr als 54.700 Kinder (unter 10 Jahre) erfasst. Das sind rund 18 Prozent aller Jugendfeuerwehr-Mitglieder. 

In Jahr 2018 waren noch rund 42.700 Kinder (15,8 Prozent) und im Jahr 2011 rund 20.500 Kinder (8,4 Prozent) gezählt worden. Offensichtlich sind Kindergruppen in den Feuerwehren ein selbstverständlicher Trend! So existieren in vielen Regionen Gruppen mit Kindern in der Feuerwehr und es liegt bereits ein breites Spektrum an Erfahrungen vor. Andere Feuerwehren, die noch am Beginn dieser positiven Entwicklung stehen, können auf diese Erfahrungswerte zurückgreifen.